“Bedrohungen für deutsche und polnische Lokalmedien” - Diskussionsveranstaltung der VIII. Deutsch-Polnische Journalistenakademie“Bedrohungen für deutsche und polnische Lokalmedien” war der Titel einer Diskussionsveranstaltung der VIII. Deutsch-Polnische Journalistenakademie (Organisiert vom „Haus der deutsch-polnischen Zusammenarbeit“ und der CDU-nahen Konrad-Adenauer-Stiftung). (Journalistik-Absolventin aus Darmstadt) berichtet in ihrem Blog darüber.

Es ging um polnischen und deutschen Regional- und Lokaljournalismus, dessen Zukunft und die Bedrohungen, die ihm zu schaffen machen. Soweit so normal und absehbar. Interessant fand ich, dass Dummheit und Gier offensichtlich grenzübergreifend sind: Denn einerseits wurde dort (mal wieder) „die Kostenloskultur im Internet angeprangert“ angeprangert. Andererseits – und offensichtlich ohne sich dieses Wiederspruches bewusst zu sein – wollen die Verlage selbst kein Geld für Arbeitskräfte zahlen:

Von den Podiumsteilnehmern wurde nüchtern festgestellt: Praktika seien wichtig, man müsse auch mal ohne Geld arbeiten können, auch mehrere Monate lang…

Absurd, die Leute! Realsatire vom Feinsten!

Natürlich kann ein Berufsanfänger nicht für jedes Praktikum Geld erwarten – je höher der Ausbildungsanteil, desto weniger Geld kann ein Praktikant erwarten – und dazu gehören auch praktische Übungen (jedoch mit differenziertem Feedback). Für ein Erstpraktikum (ohne praktische Journalismus-Erfahrung) sollte kaum jemand ein Gehalt erwarten.

Meist jedoch wird jedoch von Prakties erwartet, dass sie wie Festangestellte arbeiten und eine Ausbildung findet im Redaktionsalltag kaum gezielt statt.

Update, 10.10.2013: Bester Beleg für meine Behauptung: Eine 18-jährige Praktikantin des lokalen Radiosenders „Energy Nürnberg“ hat einen Beitrag des Fürther Satire-Blogs „Der Postillon“ zum Blitzmarathon vom Donnerstag ernst genommen – und damit mächtig für Wirbel gesorgt.

Die Praktikantin selbst sei „fix und fertig und erst einmal nach Hause gegangen“, erzählte Hajek. Sie hätte erst am 1. Oktober ihr Praktikum begonnen, sei direkt von der Schule gekommen und hätte keinerlei journalistische Erfahrung.

 

q.e.d.

 

Siehe auch:

Weitere Artikel in der Rubrik Journalismus.