Archiv der Kategorie Essen und Genuss

The Plastics and the Damage Done

Eichhörnchen mit Plastik-Müll

Wie lange wird dieses Eichhörnchen wohl noch Leben?

Neulich habe ich über die Initiative Darmstadt unverpackt geschrieben, die versucht, in Darmstadt (im Martinsviertel) ein Geschäft zu eröffnen, dass Waren ohne Verpackung verkauft (das Crowdfunding dafür läuft noch und braucht noch ne Menge Unterstützer!). Dabei habe ich auch angedeutet, wie umweltschädlich Plastikverpackungen sind.

Seither habe ich nicht nur viel Feedback erhalten, sondern noch einige drastische Beispiele gefunden, die ich hier teilen möchte:

(Achtung: Die Bilder können zum Teil schockieren!)

 

 

 

 

 

Den Rest des Eintrags lesen. »

Tags: , , , , , ,

Darmstadt Unverpackt

Update 29.10.2016: Das Crowdfunding war erfolgreich und Darmstadt Unverpackt öffnet HEUTE in der Gutenbergstr. 5b  (am Kopernikus-Platz) im Martinsviertel.

Darmstadt unverpackt einkaufen(Plastik-) Verpackungen sind eine Pest – natürliche Ressourcen verbrauchend, umweltschädlich in der Produktion, kostenintensive für die Abfallwirtschaft und umweltschädlich in der Entsorgung. Denn Plastik wird aus Erdöl hergestellt. Und weil weder die Hersteller noch die Verbraucher von Plastik für die externen Effekte bezahlen müssen, ist Plastik ein Gut, dessen Preis nicht wirklich die gesellschaftlichen Kosten seiner Produktion (und Entsorgung) widerspiegelt.

Deshalb werden viele der Produkte, die wir täglich kaufen, zum Teil völlig sinnlos in Plastik(folien) verpackt. Sogar beim Bio-Supermarkt „Alnatura“ findet man immer wieder in Plastik eingeschweißte Gurken.

Und das, obwohl die in Plastik enthaltenen Weichmacher nachweislich in die Nahrung übergehen. Natürlich immer unterhalb der zulässigen „Grenzwerte“.

Vor rund 2 Jahren startete in Berlin der erste zweite Laden (Update 12.10.2016: der in Kiel eröffnete sogar 6 Monate vorher), der versucht zur Vermeidung  von (Plastik-)Müll beizutragen, indem er Lebensmittel lose verkauft und in mitgebrachte oder geliehene  Behälter abfüllt, unter dem Namen „Original Unverpackt“. Seither haben im Bundesgebiet in vielen Städten solche Läden eröffnet (und sich etabliert). Immer waren es lokale Initiativen, die die Märkte eröffnet haben – keine Kette. Zum Teil Menschen, die zum ersten Mal den Schritt in die Selbstständigkeit wagen.

Nun gibt es auch in Darmstadt eine Initiative, einen solchen Laden zu eröffnen. Ende Oktober will Unverpackt Darmstadt eröffnen. Dazu brauchen die Organisatoren jedoch noch etwas Unterstützung und haben ein Crowdfunding gestartet:

https://www.startnext.com/unverpackt-da

Den Rest des Eintrags lesen. »

Tags: , , , , , , , , ,

Rauchiger Kicheraufstrich

Kichererbsen-PasteNachdem ich bei meinen bisherigen Brotaufstrichen sehr viel mit Linsen gearbeitet habe (Vorteil: kurze Kochzeit!), wollt ich mal was Neues versuchen. Ich bin zufällig auf ein Rezept für einen Kichererbsen-Räuchertofu Aufstrich gestoßen. Dieses hat jedoch drei Schwächen: i) Der Aufstrich wird dort als Leberwurst-Substitut verkauft [1.)  stimmt nicht (OK, er erinnert vage ein wenig an den Geschmack von Leberwurst) und 2.) ist nicht nötig ist, leckere Brotaufstriche mit Fleischprodukten zu vergleichen] ii) ich habe noch ein paar Verbesserungen gefunden und iii) ich habe einige Serviervorschläge und Ideen für Varianten.

Deshalb hier meine Version und Testbericht. Zutaten:

  • 250 g getrocknete Kichererbsen
  • 200 g Räuchertofu
  • 1 Zwiebel
  • 2 TL Majoran
  • 2 TL Thymian
  • 2 TL Gemüsebrühe
  • 1/2 TL Salz
  • (weißer) Pfeffer
  • 1 EL Zitronensaft
  • (Raps-) Öl

Den Rest des Eintrags lesen. »

Tags: , , , ,

Gelbe Linsen Curry Brotaufstrich

Gelbe LInsen im TopfEin etwas gewagterer Brotaufstrich mit vielen Zutaten, die zum Teil einfach gerade da waren. Nicht alles ist notwendig. Einfach mal experimentieren.

  • 500g getrocknete gelbe Linsen
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Estragon
  • 1 EL Majoran
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 1 EL Liebstöckl
  • 4 TL Curry
  • 100 ml (Kressi) Kräuter-Essig
  • Pfeffer
  • Petersilie (vermutlich nicht notwendig, hab ich rein gemacht, weil sie weg musste)
  • 10 Blätter Basilikum
  • 1 TL getrocknete Zitronenschale
  • 100 ml Tomatenmark
  • Optional: Schuss Riesling Kabinett Feinherb (oder anderer Weißwein)

Den Rest des Eintrags lesen. »

Tags: , , , , ,

Eiskalt kalkuliert: Gefrierschrank kaufen

GefreirschrankIch will einen Gefrierschrank kaufen. Über meinem aktuellen Kühlschrank ist nur so ein kleines Fach, dass kaum den Anforderungen eines Mit-Erziehenden (Speiseeis, Fischstäbchen, Aufback-Backwaren, ect.), geschweige denn den Chancen einer Umstellung auf eine Teil-vegane Ernährung gerecht wird. Und natürlich will ich ein möglichst stromsparendes Gerät. Aus Gründen des Umweltschutzes. Aber auch um die Stromrechnung gering zu halten.

Nach den Herstellerangaben über den Stromverbrauch liegen die Zusatzkosten eines Gefrierschrankes / einer Gefriertruhe zwischen 30 und 100 Euro im Jahr (je nach Gerät und Strompreis). Ein Betrag, den man durch verändertes Einkaufsverhalten durchaus wieder einsparen kann – besonders wenn man mit dem Auto einkaufen fährt (ich setze für mich 6 Euro Gesamtkosten je explizite Einkaufsfahrt an). Und auch wenn ich für uns nicht oft Pizza beim Lieferservice bestelle – dadurch, dass ich mit so einem Schrank die Wahl habe, statt dessen eine TK-Pizza in den Ofen zu stecken, kann so jedes Mal vielleicht auch je 6 Euro sparen.

Auch die Kosten fürs Kochen verringern sich, wenn man größere Mengen zubereitet und dann einfriert. Ich habe auch die Hoffnung, die Menge der verdorbenen Lebensmittel noch weiter reduzieren zu können und auch den Stromverbrauch des normalen Kühlschrankes (schwer zu berechnen). Hinzu kommt natürlich eine erhebliche Lebenszeitersparnis. Also grundsätzlich sollte sich ein Gefrierschrank für mich lohnen.

Die Energieeffizienzklassen (EEK) von A bis A+++ sind ein ganz guter Indikator für eine erste Orientierung. Ich habe mir vorgenommen, mindestens ein Gerät mit A++ anzuschaffen, noch besser jedoch A+++. Doch die A+++ Geräte sind fast alle im oberen Preissegment angesiedelt. Außerdem sagt die EEK nichts über den tatsächlichen Stromverbrauch aus, der vom Typ, Standort, Nutzung und vor allem vom Volumen abhängt. Den Rest des Eintrags lesen. »

Tags: , , , , , , ,

Obstprobiertisch

Gern empfehle ich hier ja (Geschäfts-)Innovationen. Und als jemand, der Einkaufen im Supermarkt nicht besonders mag, freue ich mich besonders darüber, wenn ein Laden mal meinen trüben Einkaufsalltag belebt. Das hat dieser Obstprobiertisch neulich geschafft:

Obst-Probiertisch bei Obstbau Geibel Darmstadt

Obst-Probiertisch

Gefunden bei Obstbau Geibel, Donnersbergring 45 (Ecke Bessunger Straße) in Darmstadt:

Den Rest des Eintrags lesen. »

Tags: , , , ,

Brotaufstrich: Saure Linsenpaste

Saurer Linsenbrotaufstrich

Saure Linsenpaste ist ein günstiger, einfachst zuzubereitender, fettarmer, geschmacklich kräftiger Brotaufstrich.

Zutaten:

  • 200g Berglinsen
  • ca. 1 Esslöffel Gemüsebrühe
  • 2 Knoblauchzehen
  • ca. 3 Esslöffel Kräuteressig
  • ca. 2 Teelöffel getrockneten Estragon
  • (weißer) Pfeffer
  • Salz

Die Zutaten natürlich am besten als Bio-Produkte einkaufen – der Preisunterschied ist angesichts der kleinen Mengen gering.

Die Linsen waschen und mit Wasser und der Gemüsebrühe ca. 30 min bei geringer Temperatur köcheln lassen. Danach mit der Brühe abkühlen lassen. Knoblauchzehen in kleine Stücke schneiden.

Linsen mit Brühe, Knoblauch, Essig und Estragon mit dem Mixer zu einer Masse  zerkleinern. Mit Salz, Pfeffer und ggf. auch noch mehr Essig je nach Geschmack abschmecken.

Das Ergebnis ist ein kräftiger Brotaufstrich,  der sich auch sehr gut mit kräftigen Vollkornbrot essen lässt.

Den Rest des Eintrags lesen. »

Tags: , , , , , , , ,

Wie mache ich… Hirn-Kuchen?

Dexter-Fans, Waking Dead-Freunde und Anhänger morbider Späße dürften von diesem Kuchenrezept begeistert sein:

Hirnkuchen

The inside of the brain is a deep red velvetcake, iced lightly with Italian Meringue buttercream, and topped with fondant patterns that resemble brain tissue. It’s amazing what a little raspberry jam can do.

Und wann wäre ein besserer Zeitpunkt um es auszuprobieren als jetzt kurz vor Halloween. Allerdings ist er nicht nur etwas aufwendiger als der normale Schokoladenkuchen, sondern es bedraft auch – für perfektes gelingen – einiger ungewöhnlicher Backutensilien:

  • Kleines Sägemesser
  • Gummispachtel, Versatzspachtel, graden Spachtel
  • Schälmesser
  • Lineal
  • Skalpel
  • OP-Handschuhe

Den Rest des Eintrags lesen. »

Tags: , , , , , ,

Geschäftsidee: Katzencafe (am Beispiel Kitty Café in Nottingham)

Grumpy Cat from NottinghamHaustiere bedeuten Verantwortung und Einschränkungen, sie kosten Zeit und Geld. Dumme und gemeine Menschen schaffen sich Haustiere an, weil sie gerne eines besitzen wollen und setzen sie aus, wenn sie lästig werden. Jeden Sommer erleiden hunderte Hund und Katzen dieses Schicksal und die Überlebenden landen im Tierheim.

Kluge Menschen, die nicht sicher sind, ob sie dieses leisten wollen und können, solange das Tier lebt, verzichten lieber auf die Anschaffung eines Tieres. Und für diejenigen Katzen-Fans, die trotzdem gern wenigstens ab und zu mal mal eine Katze sehen / streicheln wollen, gibt es eine tolle Idee: Ein Katzencafe.

Ich hatte schon letztes Jahr davon gehört, das Erste, das ich selbst gesehen habe, ist in Nottingham (UK).

Hier ein kleiner Foto-Bericht aus dem Kitty Café in Nottingham, England:

Eingang Kitty Café Nottingham

Den Rest des Eintrags lesen. »

Tags: , , ,

Dick aufgestrichen

Ich habe ja vor einiger Zeit eine kleine Rezeptliste für selbst gemachte Brotaufstriche gestartet. Heute möchte ich drei Aufstriche vorstellen, die ich nicht selbst gemacht habe, aber die so ungewöhnlich sind, dass ich sie euch bekannt machen möchte.

Rote Beete Meerrettich Brotaufstrich Hier seht ihr einen davon. Abgefahren oder? Sieht ziemlich chemisch aus, dieses Lila. Ist es aber – erstaunlicherweise – gar nicht. Die Farbe kommt von Roter Beete. Und gemischt haben sie es mit Meerrettich.

Den Rest des Eintrags lesen. »

Tags: , , , , , , , ,