Die Bewertungen liegen zwischen – – – – – und 0 und +++++.  Ab 0 kann man einen Film schauen (wenn man gerade nichts besseres zu tun hat oder nicht tun mag). +++++ bedeutet: Kult oder Filmgeschichte, unbedingt anschauen!

In runden Klammern,  z.B. (+++) ,  folgt die Bewertung derer, die den Film mit mir geschaut haben, bzw. wie ich ihre Reaktionen wahrgenommen habe (wechselnde Personen). In eckigen Klammern folgen ggf. meine Einzelkritiken für Schauspieler, z.B. [Clint Eastwood: +++ ] oder andere Aspekte des Films, z.B. [Regie: ++ ].

Ein ! am Ende bedeutet, dass dieser Film nicht für alle (erwachsenen) Publikumsgruppen geeignet ist (z.B. verstörende Gewaltdarstellungen, philosophische Inhalte, heftige Obszönitäten, fehlen einer konsistenten Handlung, …). Je mehr !!!, desto extremer.

Die Liste ist geordnet nach dem Jahr, in dem der jeweilige Film veröffentlicht worden ist. Bei Serien wird je Staffel bewertet. Der hier verwendete Titels reflektiert ggf. die Sprache, in der ich den Film gesehen habe.

Filme & DVDs

2018

  • Das Flüstern des Wassers (Org.: Shape of Water) +++ (++++) [Acting: +++++] !!

    Ein spannendes, sehr skurriles & blutiges Märchen, das die alte Frage nach „Menschlichkeit“ vs. „Monster“ modern beantwortet und gleichzeitig ein ästhetisches Kunstwerk schafft. Eine straffere Inszenierung und weniger Pathos hätten für eine noch bessere Bewertung gesorgt, ohne dass etwas Wichtiges verloren gegangen wäre.

  • Spinning Man ++ (+++)  [Acting: ++++]

    Slow and intense Thriller, that keeps the essential question open at the end. It’s weakness: Many scenes feel like you have  seen it before (but you havn’t!). Surprising in it’s own way.

  • Beyond Reality: Das Casino der Magier ++ (+++)

    Wenn man großzügig über die zahlreichen Brüche mit der Logik und dem gesunden Menschenverstand hinweg sieht (vor allem zu der Frage: Warum würden Menschen mit SOLCHEN Fähigkeiten so etwas primitives tun, wie ein Spielkasion ausraubenm, wo sie doch soviel Spanndenderes und Besseres tun könnten …), ein ganz netter Film. Mischung aus Ocean, Now you see me, Inception und Jumper, ohne an die Vorlagen heran zu reichen.

 

2017: 

Tatiana Maslany by Gage Skidmore

Tatiana Maslany (by Gage Skidmore)

  • Orphan Black – Season 5 +++++ (+++++) [Tatiana Maslany +++++] !!!

Another (and definately the last) incredible & mind blowing season of one of the best – if not the best – TV series ever. Nough said. Buy it. Watch it. But start from season one. Looking forward to Tatiana Maslanys next projekt.

  • Dirk Gently’s Holistic Detective Agency – Staffel 2 +++++ (+++++)

    Witzig, spannend, genial, absurd – (kaum möglich, aber:) Douglas Adams wurde hier übertroffen. Und die erste Staffel auch.

  • The Hitman’s Bodyguard ++++ (++++) [Cast: +++++, Story: +++++]

    Great action comedy from start to end. So good, that it has not only has a serious setting (Den Haag war criminal trail) but allows for many thoughtful moments between the (conventional) action. You feel, that the cast must have had great fun making this movie. I had too.

  • Dunkirk ++++ (++++) !!!

    Eindrucksvoller Kriegsfilm, der vielschichtig und sensibel das Verhalten von Menschen in einer für sie unabwendbaren Extremsituation auslotet, ohne in simple Freund-Feind-Gut-Böse Muster zu verfallen. Starke Charaktere, gut gespielt. Letztlich aber trotzdem ein ziemlich konventionell gemachter Film.

  • Bright ++++ (++++) [Will Smith +++] !!!

    Very cool idea, to combine a classsic US cop thriller with Tolkien’s world.  And to refer to Tolkien’s world as „history“. When the movie finally gains speed after a (too) slow beginning it becomes a really good flic. Did everything right, that R.I.P.D. (2013) did terribly wrong. But they should have included some dwarfs. And given Elijah Wood and / or Martin Freeman guest appearances (just for the fun of it).

  • Baby Driver ++++ (++++)

    Great Action-Music-Gangster movie that dares the unusual and really pulls it off. Great story, great characters, great action, great dialogs, great jokes. At least until it gets very conventional in the end. Only that prevented a better rating.

  • The Square ++++ (+++) !!!

    Surealistische Komödie über Kunst, Museen und Verantwortung. Schräger Humopr – hervorragend inszeniert und gespielt.

  • T2 Trainspotting ++++

    I had my doubts, but its a worthy follow up to the first part. Not a must, but a great British tale about friendship, betrayal, drugs, crime, life, forgiving and stuff. Mostly stuff.

  • Going in Style +++ (+++)  [Joey King ++++,  Alan Arkin ++++, Morgan Freeman ++++, Michael Caine  ++++]

    Active Seniors threatened to be mashed between the US social system and legal corporate crime, turning to fight back. Could have gone terribly wrong, turned out right: Thoughtful AND funny.  Good story &  directing, plus great acting. The US seniors answer to The Guns of Brixton.

  • Madam +++ (+) [Schauspiel: ++++ Dialoge: ++++]

    Als Komödie getarntes franz. Social Drama, das im Stil einer Parabel etwas Holzschnitt-artig – eingebettet in eine originelle Geschichte – den Umgang der globalen Oberschicht mit Migranten thematisiert, dabei aber immer großartig unterhält. Hervorragend gespielt.

  • Thor: Ragnarok ++ (+++)

    State-of-the-art action movie with a good plot and entertaining characters, but would have been better with less traditional fighting scenes that one has seen a thousand times elsewhere.

  • The Circle ++ (++) [Emma Watson +++ , Tom Hanks +++]

    Data privacy is an issue in the internet and especially within facebook & Co.  But this movie attacks it much too simplistic, no company acts as blunt as The Circle and many interesting questions remain unasked. Will work in school to open the discussion. But leaves everyone a bit knowledgeable in the issue unsatislied.

  • Ghost in the Shell ++

    Good, close and well done adaption of the manga and 1995 anime movie, but somehow lacks its own ideas and style. Relies too much on effects, but good SF movies needs more then fighting scenes. Character depth is too shallow for a good movie.

  • Logan – The Wolverine + (++)

    Das Nachlassen der Kräfte der X-Man hat auch Drehbuch-Autoren und Regie befallen – von der gesellschaftskritischen Story der ersten Teile bleibt nur noch eine „alter-Mann-muss-gegen-seinen-Willen-Mädchen-vor-mächtigem-Konzern-retten“-Geschichte.

  • Fast & Furious 8 + (+)

    If you don’t expect much more then simple action and some jokes, you will be happy.

  • John Wick 2 +

    Partly just a ego shooter video game, partly a really entertaining action movie. First part was better.

  • Geostorm 0 (++)

    Übersimplifizierter, sehr konventioneller Science-Fiction-Katastrophenfilm nach Standard-Erfolgsrezept mit sympathischen Charakteren.

  • Der seidene Faden 0

    Hoch intellektuelles Liebesdrama der 50er Jahre in England.Thematisiert die Manipulierbarkeit und den Willen zur Manipulation um der Liebe Willen. Schwer.

  • Guardians of the Galaxy 2 –

    Tacky copy of the first part. Some good jokes (partly given away by the trailer), but too moral sour and boring for most parts.

  • Fist Fight – (- – – – -)

    Not really funny ‚comedy‘ about teachers who fail their profession – an paints a incorrect and missleadng picture about schools, teaching and the professiona as a teacher.

  • Life — (-)

    Very simple SiFi/Horror story with incredibly stupid scientists, who never even watched „Alien“ (or any other movie like that) in their life. Spoiler: They all die – rightfully!

2016:

  • Vor der Morgenröte +++++ (+++++)
  • A Cure for Wellness +++++ (+++++)
  • Now You See Me 2 (Die Unfassbaren)  +++++ (+++++)

    Dieser Film übertrifft den ersten Teil noch einmal an Tempo, Witz und Komplikationen.

  • Orphan Black (Season 4) +++++ (+++++) [Tatiana Maslany +++++]

    Incredably exciting and high quality (action) TV series around technology, science (genetics) and business. Astonishing characters, very cool story and a great deal of humor. The best series I have seen so far.

  • Dirk Gently’s Holistic Detective Agency – Staffel 1 +++++ (+++++)

    Witzig, spannend, genial, absurd – (kaum möglich, aber:) Douglas Adams wurde hier übertroffen.

  • The Accountant +++++ (++++)
  • Hail Ceasar +++++ (++++)
  • The Night Manager ++++ (+++++) [ Tom Hiddleston +++++, Hugh Laurie +++++, Olivia Colman +++++] !!
  • Snowden ++++ (+++++)
  • Life by Night ++++ (++++)
  • Dr. Strange ++++ (++++) [Benedict Cumberbatch +++++]
  • War Dogs ++++ (++++)
  • The Assignment ++++
  • Money Monster ++++ (+++) [Jack O’Connell +++++]
  • Hidden Figures ++++ (+++)
  • Central Intelligence ++++ (+++) [Dwayne Johnson +++++]
  • Fantastic Beasts and Where to Find Them +++ (++++) [Eddie Redmayne  +++++,  Katherine Waterston ++]
  • Miss Peregrine’s Home for Peculiar Children (Die Insel der besonderen Kinder) +++ (++++)
  • Italien – Deutschland +++ (++++) [ Spannung: +++++, Acting: -]
  • Gods of Egypt +++ (++++)
  • Grimsby (Der Spion und sein Bruder) +++ (++) !!!!!!!!!
  • Arrival +++ (+)
  • Nine Lives ++ (+++++)
  • Zoomania ++ (+++)
  • Nocturnal Animals ++ (+++)
  • Assassins Creed ++ (++)
  • Jack Reacher: Never Go Back ++ (++)  [Danika Yarosh +++]
  • Rogue One: A Star Wars Story ++ (+++)
  • The Magnificent Seven ++ (++)
  • Triple 9 + (++) [Woody Harrelson ++++, Kate Winslet ++++] !!!

    Good story idea – but the movie doesn’t live up to its potential and end up as a very, very conventional action flic. The Rating might be a bit hard due to my disapointment.

  • Jason Bourne + (+)

    Mühsamer Versuch, die Story, die schon seit dem ersten Teil nachläßt, noch weiter zu spinnen. Aber es ist ihnen nichts eingefallen, was wir nicht schon hunderte Mal gesehen hätten. Und das wurde nicht mal irgendwie besonders umgesetzt, sondern sehr konventionell.

  • Suicide Squat 0 (+) [Handlung, Logik & Drehbuch – – – ; Margot Robbie ++++ ]
  • Mechanic 2: Resurrection – (+)

2015:

  • Viktoria +++++ (+++++) [Laia Costa +++++ Frederick Lau +++++  Franz Rogowski +++++  Burak Yiğit +++++ Sturla Brandth Grøvlen (Kamera) +++++ ]
  • Das brandneue Testament  +++++ (+++++) !!!
  • Spotlight +++++ (+++++)
  • The Hateful 8 +++++ (+++) !!!
  • A Perfect Day +++++ (++) !
  • Jonathan Strange and Mister Norrell +++++ (++) !
  • Orphan Black (Season 3) ++++ (++++) [Tatiana Maslany +++++]

    The weakest season of Orphan Black – but still very exciting and high quality (action) TV around technology, science (genetics) and business. Astonishing characters, very cool story and a great deal of humor.

  • Schmidts Katze ++++ (++++)
  • Alles steht Kopf (Inside Out) ++++ (++++)
  • The Lobster ++++ (+++) !!!

    Like Lynch, but better. Just some dynamics are missing.

  • Focus +++ (++++)
  • He never died +++ (++++) !
  • The Martian (Der Marsianer) +++ (++++) [Matt Damon ++++]

    Einerseits ein Meisterstück, andererseits so konventionell gemacht, dass ich das Gefühl hatte, die Story schon hundert mal gesehen zu haben. Eine Art Best-of der SF & „Allein gegen eine feindliche Umgebung“ Genres.

  • Sicario +++ (+++) !!!!

    Sehr, sehr dunkler, aber extrem intensiver und realistischer Thriller zum US „War on Drugs“, der die richtigen Fragen stellt, aber keine Antworten liefert.

  • Careful What You Wish For (dt: Bis dass der Tod sie scheidet) +++

    Thriller erzählt aus der Perspektive eines Teenager Movies. Gelungene, unterhaltsame Kombination der Genres. Überzeugende Besetzung.

  • Codename U.N.C.L.E. ++ (+++)
  • Hitman: Agent 47 ++ (+++) !
  • Spectre ++ (++)
  • Project Almanac ++

    Nette Variation des Zeitmaschinen-Themas (und der damit verbundenden Zeit-Logik-Problematik) als gut gespieltes Jugend-Adventure. Allerdings für meinen Geschmack zu hecktisch in den Film-Ästetik.

  • Spy ++ (+)
  • Tracers + (+)

    Netter, aber unspektakulärer und recht simpler (Jugend-)Krimi, der in der NY Parkour-Szene spielt.

  • The Revenant + (++) !!!
  • Minions + (++)
  • Die Chroniken des Geistertempels + (+)

    Chinesischer Mystery-/ SF- Streifen, der ganz großartig beginnt, aber nach und nach zum reinen Actionfilm mit viel zu simplem Erklärungen abfällt. Erste Hälfte ist Filmkunst, die zweite Hollywood. Ganz ok, aber Chance vergeben.

  • Solace + (+)  [Anthony Hopkins +++++]
  • Sharktopus vs. Whalewolf 0

    Kategorie: So schlecht, dass er (fast) schon wieder gut ist. Trash mit viel Selbstironie und völlig losgelöst (von jeder Logik).

  • Mortdecai – Der Teilzeitgauner  –  (-)

 2014:

  • Orphan Black (Season 2) +++++ (+++++) [Tatiana Maslany +++++]

    Incredably exciting and high quality (action) TV series around technology, science (genetics) and business. Astonishing characters, very cool story and a great deal of humor. The best series I have seen so far.

  • What we did in our holiday +++++ (+++++)

    Formal ist der Film eine (tolle, britische) Komödie, die aber eine starke Lanze für die kindliche Perspektive bricht. Erwachsene können das weglachen, oder daraus lernen. Das bleibt jedem selbst überlassen. Stark in jeder Hinsicht, der Film.

  • Ex Machina +++++ (+++++)

    Langsam inszeniertes, intensives und sehr spannendes Kammerspiel zum Thema künstliche Intelligenz. Klug gemacht, toll gespielt, intensive und schöne Bilder. Verzichtet auf einfache Antworten, stellt kluge Fragen.

  • Monsieur Claude und seine Töchter +++++ (++++)

    Geniale Komödie mit tollen Wendungen und Komplikationen.

  • Who am I – Kein System ist sicher +++++ (++++)

    Extrem Packender Hacker Krimi mit absolut ungewöhnlicher Story. Echt stark.

  • Gone Girl  ++++ (+++++)

    Packender Krimi-Thriller mit irren Wendungen.

  • The Imitation Game ++++ (++++)
  • Grand Budapest Hotel ++++ (++++)
  • Orphan Black (Season 2) ++++ (++++) [Tatiana Maslany +++++]
  • True Detective (Staffel 1) +++ (++++)
  • Clara Immerwahr +++ (++++)
  • Nightcrawler +++ (++++) !!!!
  • Sherlock – The Empty Hearse +++ (++++)
  • Edge of Tomorrow +++ (+++)

    Ich hätte nicht geglaubt,. das ich Tom Cruse einmal bescheinigen würde, das er ein guter Schauspieler ist. Aber dieser Film (bzw. sein erstes Drittel) zeigt, das er viel mehr kann, als  die meisten Filme von ihm abverlangen. Und die Geschichte dazu ist auch gut, spannend, amüsant und unterhaltsam. Leider verspielt das lezte Drittel diese, in dem es das Happyend mühsam und gegen jede Logik herbei konstruiert.

  • A Million Ways to Die in the West +++ (Sarah Silverman ++++) !!!!

    Sehr lustige, aber Sex-fixierte (kein Wunder: Sarah Silverman ist mit dabei) Liebeswesternkomödie, die im letzten Drittel dann etwas zu konventionell wird und dadurch etwas an Schwung verliert. Trotzdem ein großer Spass, wenn die Kinder im Bett sind.

  • Monuments Men +++ (++)
  • Nicht mein Tag +++ (++) !!!
  • Der Hobbit: Die Schlacht der Fünf Heere +++ (+)
  • Die Legende von Hercules +++

    Gute gespielte Historien-Action ohne Tiefe

  • Super-Hypochonder ++ (++++)
  • Paulette ++ (+++)
  • Kingsman: The Secret Service ++ (++)
  • Jack Ryan: Shadow Recruit ++ (++)

    Banale, abgedroschene Story, aber trotzdem spannend umgesetzt und sehr gut gespielt. Klar besser als die Bücher.

  • John Wick + (+++)
  • Drachenzähmen leicht gemacht 2 + (++)
  • Lucy + (+)
  • Die Bestimmung – Divergent + (+)
  • Cobbler – Der Schuhmagier (Originaltitel The Cobbler) + (+)

    Modernes Märchen mit einer tollen Idee & Story, die aber durch seichte Umsetzung, unnötige Sentimentalität und logische Brüche verspielt wird. Letztendlich: Nett anzusehen, aber eigentlich schade.

  • Interstellar ? (+++++)
  • Veronica Mars 0 (++)
  • Guardians of the Galaxy 0 (0)
  • Bad Neighbors 0 !!
  • Teenage Mutant Ninja Turtles – –

    Just very stupid nonsense, not even a bit funny.

2013:

  • Orphan Black (Season 1) +++++ (+++++) [Tatiana Maslany +++++]

    Incredably exciting and high quality (action) TV series around technology, science (genetics) and business. Astonishing characters, very cool story and a great deal of humor. The best series I have seen so far.

  • Dead Man Down +++++ (+++++)

    Packende Gangster-Rache-Story mit ungewöhnlichen Wendungen und einem so nicht absehbarem Ende. Hervorragende Schauspiel-Leistung.

  • Die Unfassbaren (Now you see me) +++++ (+++)
  • Twelve Years a Slave ++++ (++) !!!
  • The Wolf of Wall Street ++++ (+++++) [DiCaprio: +++++] !!!
  • 47 Ronin ++++ (+++++)
  • American Hustle ++++

    Großartiges Doppelspiel bei den sich Betrüger, Frauen, Politiker & das FBI-Agenten im New York der 70er Jahre in gegenseitige Tricks und Abhängigkeiten verwickeln, bei dem es keine Sieger geben kann. Hervorragend und absolut glaubwürdig gespielt, sehr lustig. Absolut ebenbürtig zu „The Wolf of Wallstreet“.

  • Officer Down – Dirty Copland +++

    Intensive Polizei-Geschichte, in der vieles anders ist als die Wahrheiten, derer sich Detektiv Callahan (Stephen Dorff) so gewiss ist. Und in der nur er sich selbst sich mühsam aus der Scheiße herausarbeiten kann, in die er sich verstrickt hat.

  • Red 2 +++ (+++)
  • Flowers of War +++ (++)
  • Die Akte Grant (The Company you keep) +++ (+)

    Spannende Story, zu kilscheehaft (US-Amerikanisch) inszeniert.

  • Officer Down – Dirty Copland +++

    Starker düsterer Thriller, der konsequent mit dem Helden-Epos bricht und eine intensive Geschichte solide inszeniert. Mehr Geschwindigkeit hätte gut getan.

  • White House Down ++ (++++)

    Action-reicher „Einer muss Alles retten“ Thriller a la „Die Hard“, der der legitime fünfte Teil der Serie hätte werden können. Wenn sie Bruce Willis genommen hätten. Aber Channing Tatum ist halt nicht mal halb so cool wie John McClane.

  • Parker ++ (+++)

    Solide Gangster-Action, die von den Hauptdarstellern lebt, denen alles andere untergeordnet wurde.

  • Wir sind die Millers ++ (+++) !!

    Gute, aber anrüchige US-„Familien“-Komödie rund um Drogen mit irren Wendungen und gutem Humor.

  • Taffe Mädels ++ (+++) [Melissa McCarthy ++++] !!!

    Melissa McCarthy zeigt Sandra Bullock was a) wirklich witzig ist b) wie Schauspielerei geht

  • Die Tribute von Panem – Catching Fire ++ (+++)

    Die Story kann mit dem ersten Teil weder an Spannung noch an orginellen Ideen mithalten  und beschränkt sich auf Replikation des bereits Bekannten. Was den Schauspielern nich angelastet werden kann – sie spielen deutlich besser und machen den Film trotzdem sehenswert.

  • The Hangover, Part III ++ (++)

    Der Humor lebt durch die Charaktere weiter, doch die Story kann an alten Höhen nicht mehr anknüpfen und wirkt fast konventionell.

  • 2 Guns ++ (++)

    Dewr Buddy-Thriller lebt von der dynamik & dem Humor der Buddys, ist aber ansonsten sehr konventionell.

  • The Frozen Ground ++ (++)
  • Mr. Elektro ++ (+)
  • Vikings (Serie) ++
  • Snitch – Ein riskanter Deal (dt.: „Spitzel“) ++

    Schwache Story, aber intensiv und spannend inszeniert. Fesselnd während er läuft, danach bleibt aber wenig zurück.

  • Lone Ranger + (++++)

    Ein miserables Script, dass Jonny Depps Schauspielkünste völlig zum Erlöschen brachte.

  • Prakti.com + (+++)

    Amüsant, aber ohne Tiefe.

  • The Hobbit: The Desolation of Smaug + (+++)
  • Percy Jackson 2: Im Bann des Zyklopen + (+++)
  • Der unglaubliche Burt Wonderstone + (+)
  • r.i.p.d. + (0)

    Eine eigentlich gute Idee, die durch ein mieses Script komplett an die Wand gefahren wird.

  • World War Z +  ( – ) !!!
  • Beautiful Creatures – Eine unsterbliche Liebe 0 (0)

    Unaufgeregte Teenager Romanze um Hexen-Wesen, den verborgen unter uns leben. Wenn man sich nicht an zahlreichen unlogischen Konstrukten stört, kann man sie sogar entspannt ansehen. Muss man aber nicht.

  • G.I. Joe – Die Abrechnung (OT: G.I. Joe: Retaliation) 0 (0)

    Von ein paar ganz unterhaltsamen Szenen abgesehen, eine simple und banale Story, die über eine mäßige Spannung zu einem absehbarem Ende führt. Nix Schlimmes, aber kann man auch Brain dead schauen.

  • Street Run – Du bist dein Limit 0
  • Das erstaunliche Leben des Walter Mitty –

    Interessante Idee mit schlechter Erzähltechnik, mieser Dramatik und banale Witzen versaut. Konnte ich mir n0iht zu Ende ansehen. Zu langweilig.

  • Pain & Gain – – (-)

    Sie hätten sich entscheiden sollen, ob sie eine Komödie oder eine Thriller machen wollten. So ist von Beidem das schlechteste hinein geraten: Witz, der die Spannung zerstört. Härte, die den Witz zerstört. Trotz Geschichte mit reisigem Potential wurde ein Anti-Tarantino draus.

  • The Counselor – – – (- -)

    Wirr. Einfach nur wirr.

2012:

  • Kriegerin +++++ (+++++) !!!
  • Django Unchained +++++ (+++++) !!!
  • Dark Shadows +++++ (+++++) !! A movie that could afford to delete this great scenes.
  • Iron Sky +++++ (++++) !!!
  • Angels‘ Share +++++ (++++)
  • Tango Libre ++++ (+++++)
  • Sky Fall ++++ (+++++)  !!! [Javier Bardem +++++ ]
  • Man on a Ledge (Ein riskanter Plan) ++++ (+++++)
  • Die Tribute von Panem – The Hunger Games ++++ (++++)  !!!!
  • Officer Down – Dirty Copland ++++ (+++)

    Ungewöhnlicher US-Polizeifilm, der Kriminalität, Amtsmissbrauch und Alkoholabhänigkeit in einem dichten, intensiven, irritierende Thriller verwebt, der einen in den Bann zieht.

  • Looper ++++ (++) !!!

    Heftiger SF Thriller mit einem typischen Bruce Willis.

  • Sherlock – Der Reichenbachfall +++ (++++)
  • The Raven +++ (+++)
  • Der Hobbit: Eine unerwartete Reise +++ (+++)
  • Cold Blood – Kein Ausweg, keine Gnade +++
  • Krieg in London – The Crime +++

    Extrem harter, diffiziler britischer Krimi, der vor allem von den abgedrehten Typen lebt, die die Polizeieinheit bilden, die – mehr als der Fall – eigentlich im Zentrum steht.

  • Get the Gringo +++

    Leichte, aber spannende Mixtur aus Action und Humor.

  • Premium Rush +++

    Rasanter Rad Film in New York. Spannend und gut inszeniert, aber von der Story konventionell. der Cop ist ein Arschloch, und die Menschenhändler sind zwar nicht nett, aber besser als die Polizei. Und Radler sind zwar kompliziert, aber cool.

  • Total Recall +++
  • Excision +++
  • The Company You Keep – Die Akte Grant ++ (+++)

    Gute Geschichte, aber zu US-amerikanisch inszeniert.

  • The Courier +++

    Klassische Gangster-Geschichte mit Überraschungen.

  • Robot & Frank ++ (0)
  • Jack Reacher ++
  • Tore der Welt + (+++) !!!
  • Noch tausend Worte + (++)
  • Das Bourne Vermächtnis + (+)
  • Auf der Suche nach einem Freund fürs Ende der Welt (Seeking a Friend for the End of the World):  +  (+)
  • Shootout – Keine Gnade +

    Simple Story, so konventionell umgesetzt, dass sie auch Stallone nicht heben kann.

  • The Last Mark +
  • Zorn der Titanen +
  • Excision 0
  • Maximum Conviction – Keiner kann sie stoppen! 0
  • Resident Evil: Retribution –

    Die meisten Resident Evil Teile waren wenigstens halbwegs logisch – hier aber wird jegliche Intelligenz zugunsten sinnloser Action beleidigt. Und auch die gelingt nicht. Schmerzt. Beleidigt den Verstand.

  • Abraham Lincoln vs. Zombies –

    Wenig logisch, aber darin völlig konsequent.

  • TED – – – (- – – -)

    Billig, einfach nur billig.

  • Red Dawn – – – – [ Dialoge – – – – -]

    Billiger, primitiver US Flic über eine „nordkoreanische“ Invasion der USA, der dummen militärischen Gehorsam verherrlicht. Reine Propaganda. Echt dummes Kriegs-rumgeballere ohne Sinn.

 

2011:

  • Anonymus +++++ (+++++)
  • Almanya – Willkommen in Deutschland +++++ (+++++)
  • Hell +++++ (++++)
  • God Bless America ++++ (+++++)
  • Le Havre ++++ (++++)
  • In Time ++++ (++++)
  • Der Chinese ++++ (++++)

    Mehr als gelungene Mankell-Verfilmung, die ein komplexes historisches Thema aktuell, spannend und extrem imtemsiv inszeniert. Lediglich die (wenigen) Beziehungs/Ehe-Probleme-Szenen wirken (völlig überflüssig) hinein-konstruiert und bringen den eh schon langsam erz#ählöten Fiilm gelegentlich zum Stottern. Bedauerlich ist auch das geringe Ausdrucksvermögen der Hauptdarstellerin Suzanne von Borsody, die jede Emotion gleich ausdrückt.

  • Being Human {Staffel 1} ++++ (++++)
  • Killer Elite ++++
  • Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 ++++

    Good, but not up to the book.

  • Catch .44 – Der ganz große Coup +++ (++++) [Forest Whitaker +++++]
  • The Hobbit: An Unexpected Journey +++ (++++)
  • Der Gott des Gemetzels  +++ (+++)
  • The Mechanic +++ (+++)
  • The Double – Eiskaltes Duell +++ (+++)

    Gut gemachter Agententhriller mit ungewöhnlicher Story. Hält ein paar nette Überraschungen parat.

  • Varg Veum – Geschäft mit dem Tod +++

    Norwegische Krimiserie mit Potential. Spannend, ungewöhnlich, politisch.

  • Chinese zum Mitnehmen ++ (+++)
  • Hugo Cabet ++ (+++)
  • Unknown Identity ++ (+++)
  • Kill the boss ++ (+++)

    Gelungene Komödie ohne Tiefe.

  • Die Abenteuer von Tim und Struppi – Das Geheimnis der Einhorn ++ (+++)
  • Paul – ein Alien auf der Flucht ++ (++)
  • My Week with Marilyn ++ (+) [Emma Watson: ++++]
  • Attack the Block ++
  • Demoted ++
  • Captain America: The First Avenger ++
  • Bad Sitter ++ (-)
  • The Hangover, Part II +(++)
  • Rum Diary + (+)
  • Der letzte Tempelritter +
  • Assassination Games +
  • Real Steel +
  • Meine erfundene Frau 0 (0)
  • Atemlos – Gefährliche Wahrheit 0

    Interessante Geschichte, ansehnlich gespielt. Aber die Story und die Emotionen alles etwas sehr vorhersehbar. Keine bemerkenswerten Eingenschaften, keine völligen Peinlichkeiten.

  • Detention – Nachsitzen kann tödlich sein — (-)
  • Swinging with the Finkels –

    Spießiger Film von spießigen Leuten für spießige Leute.

  • In Plain Sight (Serie)  –
  • Jack and Jill – –
  • Freerunner – –

    Illustriert, wie man einen Film, der unbedingt cool sein will, mit unerträglich miesen Dialogen völlig runinieren kann. Action schwach, Story billig und absehbar. Charaktere aus dem industriell produzierten Groschenheft von ganz schlechen Schauspielern gespielt. Selbst die Parcour/ Freerunning hab ich schon deutlich interessanter gesehen.

  • Dating Lancelot – – (- – -)

2010:

  • Shutter Island +++++ (+++++) [Leonardo DiCaprio: +++++] !!!!

    Die Wahrheit liegt viel tiefer verborgen, als man glaubt.

  • The American +++++
  • Henry & Julie – Der Gangster und die Diva ++++ (+++++)

    Sehr sehr amüsanter Film, der Krimi und Komödie auf eine sehr ungewöhnliche Weise verknüpft. Sehr unterhaltsam, toll gespielt, gutes Buch, gute Dialoge. Spannend von der 15 Minute bis zum Ende.

  • The Kings Speech ++++ (+++++)
  • Die Säulen der Erde ++++ (++++)
  • Drachenzähmen leicht gemacht ++++ (++++)
  • Adèle und das Geheimnis des Pharaos ++++ (++++)
  • The Ghost Writer ++++ (++++)
  • Centurion – Fight or Die ++++
  • Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 1 ++++

    Gute Umsetzung, die zwar mit dem Buch nicht mithalten kann, aber dennoch die Akteure auf ein überraschend erwachenenes, aber dennoch ein wenig pubertäres Niveau hebt. Spannend.

  • Kick Ass ++++ [Chloë Grace Moretz +++++] !!!!

    Wanna-be-super-hero-tale ironically twisted – very funny, but pretty violent.

  • Four Lions ++++ (+++) !!!

    Absurde Terror-Komödie, die Monty Pyton gerecht wird.

  • (Wer ist) Hanna ++++ (+++) !!

    Starker Thriller, der im Verlauf aber etwas an Spannung verliert und eine zu simple Auflösung findet.

  • R.E.D. ++++ (+++) !!!
  • Machete ++++ !!!!!!
  • Sherlock +++ (++++) [Episode 1: +++++, Benedict Cumberbatch, Martin Freeman, Una Stubbs, Andrew Scott: +++++ ]
  • Suicide Club +++ (++++)
  • 14 Blades +++ (+++)
  • Kiss and Kill +++ (+++)

    Profil-Killer Komödie voller überraschender Wendungen. Spielt mit allen Klischees. Action-reiche Ungerhaltung ohne Tiefe.

  • Winters Bone +++ (0) !!!
  • TRON: Legacy +++
  • Duell der Magier +++
  • Essential Killing +++ (-)
  • Alles koscher ++ (+++)
  • Prince of Persia: Sand der Zeit ++ (+++)
  • The A-Team ++ (+++)

    Intended ignorance for any  deeper logic and believability makes this a pretty funny movie. Sad that it fails to keep the speed up all the way through. Next time I will fast forward in between.

  • Ich – Einfach unverbesserlich (Originaltitel: Despicable Me)  ++ (++)

    Amüsant und süß, aber die meisten Pointen ziemlich verhersehbar, besonders wenn man Minios (2015) schon kennt – klar der bessere, lustigere Film. Und der deutsche Titel: Mal wieder eine sprachliche Verschandlung und Phantasielosigkeit.

  • Madso’s War ++ !!!
  • Tomorrow, When the War Began ++

    Was als Teenagergeschichte beginnt, entwickelt sich überzeugend zum Überlebensdrama. Trotz Schwächen der Story spannend und überraschend differenziert. Leider ist das Ende unpassend pathetisch.

  • Kiss and Kill + (++)
  • Cop Out +
  • Percy Jackson – Diebe im Olymp 0 (++)
  • Fünf Minarette in New York 0 (++)
  • Die Herrschaft der Schatten 0
  • Cats & Dogs: Die Rache der Kitty Kahlohr – (++)
  • Legion – (-)

    Even good actors can’t save this movie – the plot is just much too stupid.

  • Born to raise hell – (0)
  • Future X-Cops – – –

2009:

  • Zelle 211 (cell 211) +++++
  • Avatar +++++ (+++++)
  • Precious – Das Leben ist kostbar +++++
  • Männer, die auf Ziegen starren +++++ (- – – -)
  • Inglourious Basterds ++++ (++++) !!!
  • State of Play ++++ (++++)
  • Daybreakers +++ (++++)
  • Thick as Thieves +++ (++++)
  • War of the Wizards +++ (++++)

    Humorvolle Asia-Fantasy, die Geschichte und Gegenwart in eine Action-reiche Variante ewigen des Kampfes zwischen Gut und Böse verwickelt. Wobei die Rollenverteilung erfreulich lang mysteriös bleibt.

  • Surrogates +++ (+++)
  • The Code – Vertraue keinem Dieb +++ (+++)
  • Sherlock Holmes +++
  • Hangover ++ (++++)
  • Die Rache der Putzfrauen – Housekeepers Revenge ++ (+++)
  • Illuminati ++ (+++) !!!
  • Ninja Asassin ++ (+++)
  • The Informant ++ (++) [Matt Damon +++]

    Without any identification figure, you keep searching who (and what) to believe. Faszinating story, but told a bit too slow and too casual for a higher rating.

  • It’s Complicated ++ (++)
  • Underworld – Aufstand der Lykaner  + (+)
  • Gamer +
  • The Prisoner + (++)
  • Yorkshire Killer 1980 + (+)

    Sehr düsterer, ziemlich britischer Thriller – hervorragend gespielt und ästhetisch extrem überzeugend in die 80-er Jahre transferiert. Teil zwei eines hoch gelobten Dreiteilers, evtl. faszinierender unter Kenntnis des ersten Teils.

  • 2012 0 (++)
  • Against the Dark 0
  • The Unborn –
  • Legion – – (0)
  • Ninja – Revenge Will Rise (Originaltitel: Ninja) – – (+)

    Abgesehen davon, dass hier ausgerechnet der weiße US-Amerikaner der Held sein muss: Was dem Film an guter Story fehlt, kann er mit unlogischen Kampfszenen, billiger Action, einem Mangel an Humor, einer Menge an logischen Fehlern und schlechten Dialogen auch nicht wieder gut machen. Schauspielkunst war von Anfang an offensichtlich nicht erforderlich.

  • Wyvern – Die Rückkehr der Drachen – – –

    Der gemeinsame Feind (Drache) wird zur Kartharsis für einen ganzen Haufen von billigen Klischee-Dramen. Klar. Nicht. Wenn man den Film gesehen hat, wünscht man dieser menschlichen  (US-Amerikanischen) Spezies die Auslöschung. gern auch durch Drachen. Wenn sie die Produzenten, Drehbuchautoren und den Regisseur mit verspeisen / verbrennen. Taugt nicht mal als Trash.

2008:

  • Gran Torino +++++ (+++++)
  • Burn after Reading +++++ (++++)
  • Unter Kontrolle ++++ (+++++) !!!!

    Blutiger, aber stark gemachter Action-Mystery Thriler von Jennifer Chambers Lynch, der eher an Tarantino als an ihren Vater erinnert.

  • Finnischer Tango ++++ (++++)
  • Jumper ++++ (++++)

    Sehr gute Story, spannend umgesetzt.

  • Der Tod wartet (Appointment With Death) ++++ (++++)

    Einer der besten Poirots – ein komplexer Plott, gute (glaubwürdige) Charaktere, tolle Bilder, ein moralischer Diskurs und eine Starbesetzung (incl. Tim Curry), die toll spielt. Nur der gute Poirot ist halt etwas träge…

  • Ip Man (Originaltitel: chin. 葉問 / 叶问 Pinyin Yè Wèn Jyutping  Yip Man) ++++

    Historisch basierter Wing-Chun-Film zum Leben des Bruce Lee Lehrers Ip Man während des japanisch-chinesischen Krieges. Spannend und komplex, bietet neben Action auch authentische Einblicke in Kultur, Gesellschaft und Leben.

  • Babylon A.D. ++++

    Dystopischer SF Thriller erster Güte – trotz der Kampf und Actionszenen.

  • Female Agents – Geheimkommando Phoenix +++
  • Ong-bak 2 ++ (+)

    Thailändischer Historien-Martial-Arts Film, der mit tollen Bildern und Szenen begeistert, aber ansonsten ein bekannte geschichte recht konventionell, aber gut erzählt. Interessante Einblicke in die thailändische / südostasiatische Kultur.

  • Evet, ich will! ++

    Harmlose deutsch-türkische Culture Clash Komödie, die aber eine überraschende Vielfalt von Konflikten und Lebenssituationen aufgreift und auflöst.

  • Outlander ++

    Überraschend gut gemachte SF/Wikinger-Monster-Film mit konsistenter Handlung.

  • WALL·E – Der Letzte räumt die Erde auf ++ (+++)

    Schön gemachtes und lustiges Zeichentrick-Umweltschutz-Drama aus der Sicht von Robotern.

  • Inside Hollywood ++ (+++)

    Amüsante, aber oberflächliche Hollywoodkomödie, die damit kokettiert, dass viele Stars sich selbst spielen / persiflieren.

  • Ein Quantum Trost ++ (++)

    Solide gemachter, aber reichlich unbemerkenswerter James Bond.

  • Eagle Eye – Außer Kontrolle ++ (++)

    Pretty plain Pentagon thriller with some logical / technical errors, but very tense and entertaining.

  • Die vergessliche Mörderin ++ (++)

    Amüsanter Poirot -Whodunit mit interessanten Wendungen, aber etwas zäh von der Erzähgeschwindigkeit her.

  • 96 hours + (++)
  • Das Lazarus-Projekt + (++)

    Mystery-Thriller der aus einer guten Idee eine spannende, aber letztlich schwache Story mit einigen logischen Fehlern macht.

  • Willkommen bei den Sch’tis+ (+)

    Französische Großstadt – Provinz Komödie, liebenswert, aber reichlich harmlos.

  • Mrs. McGinty ist tot + (+)

    Zäher Poirot -Whodunit der allerdings die (bis heute andauernde) Armut der englischen Landbevölkerung eindrücklich illustriert. Auch für Poirot eine neue Erfahrung.

  • Die Chroniken von Narnia: Prinz Kaspian von Narnia +
  • Mutant Chronicles –

    Nach vielversprechenem Anfang mit guter Idee wird er mit jeder Minute banaler und überflüssiger

  • Make it happen  – (+)
  • Der Killer und die Nervensäge –
  • Verführerisches Spiel –
  • The Eye – –

    Banaler Mystery-Thriller, dessen Protagonisten irrational-hysterisch bescheuert handeln in einem Film, der pathetisch-unlogisch ist und mit billigen optischen Effekten hantiert.

  • Hancock – –

2007:

  • Sleuth ++++ (++++)
  • You kill me ++++ (++++) [Ben Kingsley: +++++]
  • Juno ++++ (++++)
  • Spiel mit der Angst (Butterfly on a Wheel) ++++ (++++) [Pierce Brosman +++++]
  • The Take – Rache ist das Einzige, was zählt ++++

    Langsam bis zäh erzählte, extrem realistische Krimistory aus Sicht eines Opfers, das (entgegen dem Anschein, denm der Titel erweckt) einfache Bilder vermeidet und immer wieder interessante Wendungen bringt.

  • Sweeney Todd – Der teuflische Barbier aus der Fleet Street +++ (++++)  [Johnny Depp +++++]

    Abgedrehte Story um einen überraschend sympathischen Mörder.

  • Insel der verlorenen Seelen +++ (+++)

    Eigentlich ist die Story simpel und wenig innovativ – die Umsetzung in diesem dänischen Spielfilm ist jedoch sehr amüsant, spannend und kurzweilg. Sehr gut gespielt!

  • Die Hard 4 +++ (++)
  • Odette Toulemonde ++ (+++)
  • Ocean’s Thirteen ++ (+++)
  • Hannibal Rising – Wie alles begann ++ (++) [Gaspard Ulliel +++]

    Hannibal Lecter Prequel, das unterhält und fesselt, aber nicht überzeugt. Gaspard Ulliel ist allerdings ein würdiger junger Anthony Hopkins – man sollte ihn im Auge behalten.

  • Death Proof ++ [Kurt Russel ++++, Regie ++++]
  • Shooter ++ (+)
  • Eine Affäre Undercover + (+)

    Lustige Idee, lustige Story, aber viel zu simpel umgesetzt. Und Banderas hat man (zumindest in der dt. Syncronisation) echt primitivste und platt Flirt-Dialoge untergeschoben. Leichte Unterhaltung.

  • Ich weiß, wer mich getötet hat 0 (+) !!!
  • Nora Roberts: Tödliche Flammen – (++)
  • Gabriel – [+]
  • Born to be wild – (+)
  • Ghost Rider – – (-)
  • Superbad – –

2006:

  • Lucky Number Slevin +++++ (+++++) [Drehbuch: +++++]
  • Good night and good luck +++++ (++++)
  • Dexter,  Staffel 1 +++++ (++)
  • Inside Man ++++ (+++++)
  • Blood Diamond ++++ (+++++)
  • Volver ++++ (++++)
  • Casino Royal ++++ (+++++)  [Mads Mikkelsen +++++, Daniel Craig ++++, Judy Dench +++++  ]
  • Stranger than Fiction ++++ (++)  [Emma Thomson: +++++ ]
  • Jade Krieger ++++ (++)
  • Running Scared ++++ (–)
  • Déjà Vu – Wettlauf gegen die Zeit +++ [++++]
  • Hard Luck +++
  • Firewall +++
  • The Host (manchmal: Seelen) +++

    Coole Variante des Monster Genre. Heftiger und existenzialistischer als der lockere Anfang nahe legt.

  • The Contract +++
  • X-Men: The Last Stand ++ (++++)

    Being able to „heal“ humans with unwanted properties or preferences have always been a popular issue of the political and religious right. The movie addresses this very differentiated and presents its characters difficult decisions. This gives an interesting edge to this otherwise conventional superhero flic.

  • Smokin‘ Aces ++ (+++) !!!

    Truns out to be a very interesting und intelligent plot in the end, but storytelling and directing is much too simple (only average), to harvest the potential of the story. Worth watching, leaves you with some unraveling to do afterwards. Warning: It’s bloody!

  • Scoop ++ (+++)
  • The Da Vinci Code – Sakrileg ++ (+++)

    Spannende Handlung, hoch professionell gemacht, aber irgendwie fehlt das Herz, das Intensive bei der Sache – als Zuschauer bleibe ich irgendwie außen vor. Vielleicht auch, weil mir diese ganze katholische Parallelgesellschaft so fremd ist.

  • The Sentinel ++ (++)
  • Der Todeswirbel (Originaltitel: Taken at the Flood) ++ (++)

    Klassischer Poirot-whodunit mit faszinierenden Charakteren und guter Geschichte, aber sehr langsam inszeniert. Gut zum Mitraten und diskutieren, aber nicht wirklich fesselnd.

  • Inland Empire ++ (- – – – ) !!!!!!

    Der vermutlich wirrste und abgedrehteste David Lynch Film: Es fehlt jegliche konsistente Handlung, überhaupt alles was Filme kommerziell erforgreich macht. Reine (abstrakte) Film-Kunst, hervorragend gemacht, aber vermutlich (aufgrund der Überlänge & zähen Langsamkeit) nur mit bewußtseinserweiternden Drogen völlig zu genießen (und falls möglich: zu verstehen).  Trotzdem hat er starke Momente und der Schluss gehört definitiv dazu.

  • Alpha Dog + (+++)
  • 300 + (++)

    Wohlinszeniertes Fantasie-Gemetzel, das durch seine Bilder durchaus fasziniert und nie langweilt.

  • Underworld: Evolution + (+++)
  • Hard Corps +
  • Mission: Impossible III +
  • Snakes on a Plane 0
  • Der Pakt (The Covenant) – (0)
  • Ein skrupelloses Spiel –

    Ein wichtiges Thema (Vergewaltigung durch den netten Nachbarn) zu konventionell, wenig überzeugend und langweilig inszeniert.

  • Agent Cody Banks 2: Mission London –  (- -)

    In London ist nun selbst der gewollte Trash – anders las noch im Vorgänger- nicht mehr witzig. Sondern nur noch doof.

  • The Visitation – –

    Richtig mieser pseudo-christllicher Halb-Horror über Seelenverkauf und Dämonen-besessene Menschen in einer US-Kleinstadt. Was am Anfang noch halbwegs mysteriös wirkt, wird durch die weitere Handlung und die Auflösung vollends banalisiert.

  • Dark Corners – –
  • Charmed – Zauberhafte Hexen – – –

2005:

  • Three Burials – Die drei Begräbnisse des Melquiades Estrada +++++ (++++) [Tommy Lee Jones: +++++, Regie: +++++, Drehbuch: +++++] !!!
  • Adams Äpfel  +++++ (+++++) [Mads Mikkelsen +++++]
  • Die Insel +++++ (++++)
  • Hard Candy  +++++ (++++) [Ellen Page: +++++]  !!!!!!!
  • The Jacket ++++ (++++)
  • Charlie und die Schokoladenfabrik ++++ (++++)
  • Sin City ++++ (+++) !!!!!
  • Dark Water ++++
  • Hostage – Entführt ++++  [Jonathan Tucker, Ben Foster +++++]

    Dieser Thriller wäre nur halb so gut, wenn er nciht von John McLane, äh Bruce Willis durch alle Höhen und Tiefen getragen würde. Stark: Die Besetzung der Entführer.

  • Good night, and good luck +++ (+++)
  • Kiss Kiss Bang Bang +++ (+++)
  • Transporter: The Mission ++
  • Hitch – Der Date Doktor ++ (++++)  [Will Smith ++++, Eva Mendes ++++]

    Unterhaltsame und recht gute Hollywood-Liebeskomödie mit ein klein bisschen Tiefgang.

  • Mr- & Mrs. Smith + (++++)
  • The Marksman +
  • Wild Things 3 +
  • Elektra + [Kirsten Prout ++++]

    Reichlich pathetischer Heldenaction, der überraschend wirr beginnt, um dann reichlich konventionell zu enden.

  • Der Wachsblumenstrauß (Originaltitel: After the Funeral) 0 (++)

    Reichlich zusammengestückelter und unruhig geschnittener Hercule Poirot-Krimi, der so sogar das gemächliche Krimi-Vergnügen verleidet und Agatha Christie nicht gerecht wird. Die SW-Miss Marple Klassiker aus den 60ern sind besser.

  • Agent Cody Banks 0 (-)

    Auf der Grenze zwischen grottenschlecht und gewolltem Trash angesiedelte Teenager-Komödie. Man kann öfter mal herzlich lachen.

  • The Cave 0

2004:

  • The Village +++++ (+++++)
  • Immortal – New York 2095: Die Rückkehr der Götter +++++ (+++++) !!!
  • The Girl Next Door +++++ (++++)
  • Kill Bill 2 +++++ (++++) [Uma Thurman +++++, Michael Madsen +++++, Musik +++++] !!!!!!
  • 36 tödliche Rivalen ++++

    Komplexer Krimi-Thriller der Spitzenklasse.

  • Reine Chefsache +++ (+++)
  • Troja +++ (++++)
  • Alexander ++ (+++)
  • Das Vermächtnis der Tempelritter ++ (+++)
  • Keine halben Sachen 2 (Originaltitel: The Whole Ten Yards) ++ (++) [Matthew Perry +++++, Bruce Willis ++++]

    Das das Sequel  mit dem Vorgänger nicht ganz mithalten kann, liegt auschließlich daran, das die Story des Vorgängers so genial war, dass sie sich (so einfach) nicht mehr fortsetzen läßt. Das Team wäre zu mehr fähig gewesen.

  • i Robot ++ (++)
  • After the Sunset ++
  • Das Eulenhaus + (++)

    Klassischer Poirot-whodunit mit interssanten Charakteren und guter Geschichte, aber sehr langsam und nicht immer ganz logisch. Gut zum Mitraten und diskutieren, aber nicht wirklich fesselnd.

  • Wild Things 2 +
  • Retrograde (0)
  • The Punisher – – [Dialoge – – -, Regie – – -, Script – – -, John Travolta als bad guy +]

    Primitive Umsetzung pubertärer Gewalt- und Rachephantasien, die eine dumme Story mit noch mieseren Dialogen unerträglich macht. Nicht mal als Trash geeignet.

2003:

  • Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs +++++ (+++++)
  • Kill Bill +++++ (++++) [Uma Thurman +++++, Musik +++++] !!!!!!
  • Lost in Translation +++++ (++++)
  • Die Invasion der Barbaren +++++
  • Mystic River ++++ (++++)
  • Last Samurai ++++ (++++)
  • Irgendwann in Mexico ++++ (+++) [Jonny Depp: +++++]
  • Kitchen Stories +++ (++++)
  • Zatōichi +++ (++++)
  • Welcome to the Jungle +++ (+++) [Dwayne Johnson +++++, Christopher Walken +]
    Sehr amüsante, gut gemachte Action-Komödie mit Starbesetzung, die sich selbst nicht zu ernst nimmt.
  • Intolerable Cruelty +++ (++) [Acting ++++; Regie ++++]
  • Augustus – Mein Vater der Kaiser +++ (++)
  • Gothika +++ (++)
  • S.W.A.T. +++ (++)
  • Du stirbst nur zweimal (Second Nature)  +++
  • Underworld +++ (++++)
  • Evan Allmächtig +++
  • Johnny Englisch – der Spion, der es versiebte + (++)  [Rowan Atkinson +++++]
  • Paycheck – Die Abrechnung ++ (+++)
  • X-Men 2 ++ (+++)

    Cartoon adaptations that focusses less on fighting scenes and discussing discrimination and persecution of groups of people solely based on the fact, that they are different. Also very well describes the struggle of individuals with the fact that they have become outcasts. Hard not to be reminded of Donald Trump. Well developed characters, average and predictable story.

  • The Matrix Reloaded ++ (+++)
  • Das unvollendete Bildnis ++ (++)

    Poirot muss einen 14 Jahre alten Fall aufklären – allein aus den Zeugenaussagen der Beteiligten. Interessante Übung in Logik mit gemischter schauspielerischer Leistung.

  • The League of Extraordinary Gentlemen + (+)

    Begines far more interesting then it continues after 15min: A lot of fighting with no wits.

  • Die Verstoßenen – Am Rande der Apokalypse 0

2002:

  • Frida +++++ (+++++)
  • Hero +++++ (+++++)
  • Der Herr der Ringe: Die zwei Türme +++++ (+++++)
  • Herrschaft der Feuers +++++ !!!
  • Antwone Fisher ++++ (++++)

    Slow but intense drama about race, aggression, psychotherapy and children suffering from an brutal social system.

  • Catch me if you can ++++
  • Gangs of New York ++++
  • The Transporter +++ (++++)
  • Halbtot – Half Past Dead +++ (++++)
  • Reine Nervensache 2 (Analyze That) +++ (++)

    Das Sequal fällt kaum hinter den ersten Teil zurück, trotzdem hat man das Gefühl, die Witze schon mal gesehen zu haben. Gute Unterhaltung mit klasse Schauspielern und viel Humor.

  • Rollerball +++ [Music: Eric Serra ++++]
  • Dolls +++ (++++) !!!
  • Bad Company +++ (++++)
  • The Time Machine ++ (++)

    Eine im Ansatz interessante Zeitreise-Variation, die in einigen Szenen Avatar-ähnliche Animationen und Szenenbilder vorweg nimmt und schon von daher sehenswert ist. Leider fehlten dem (Dreh-)Buch am Ende zündende Ideen, um die Story auch zu einem angemessenen Ende zu bringen. So bleibt  dann außer ein bisschen übertriebene Action und der Binsenweisheit „Man kann die Vergangenheit nicht ändern“ nicht viel übrig.

  • Der Anschlag ++

    Solide Attentats-Action mit ein paar logischen Schnitzern.

  • About Schmidt ++ (-)
  • Equilibrium + (++++)
  • Die Königin der Verdammten 0
  • Scorcher – Die Erde brennt 0
  • Shakedown 0
  • Terminal Invasion –

2001:

  • Der Herr der Ringe: Die Gefährten +++++ (+++++)
  • Lammbock – Alles in Handarbeit +++++ (+++++)
  • K-Pax +++++ (+++++)  (jedoch viel besser: das Original „Hombre mirando al sudeste“ von 1986)
  • Intacto +++++
  • Training Day ++++ (++++)

    Ein mega-intensiver Polizei-Thriller mit hervorragender schauspielerischer Leistung und genialer Story.

  • The Spy Game ++++ (++)
  • 24 – Twenty Four  – Stafel 1 ++++ (++++) !!!
  • A Beautiful Mind +++ (++++)
  • Kiss of the Dragon +++ (+++)
  • The Glass House +++
  • Die letzte Festung +++
  • Der Schneider von Panama +++ (++)
  • Ritter aus Leidenschaft ++ (++++)  [Heath Ledger +++++, Shannyn Sossamon +++++, Paul Bettany +++++]

    Hervorragend gespielte, amüsante romantische Historienkomödie mit recht absehbarer Handlung.

  • Harry Potter und der Stein der Weisen ++ (+++) [Emma Watson +++++, Alan Rickman ++++]

    Angemessene – aber an die Buch-Vorlage nicht heran reichende – Verfilmung des ersten Teiles der Harry Potter Saga. Macht Spass, tolle Effekte, gute Besetzung. Aber spätere Filme zeigen, das da mehr drin gewesen wäre.

  • Hannibal ++ (+) !!!!!!!
  • Sag kein Wort ++
  • Das Böse unter der Sonne + (+++)

    Sehr ruhig inszenieter Poirot-Whodunit für den gemächlichen Rätsel-TV-Abend mit einem interessanten Fall.

  • She – Herrscherin der Wüste –

    Unlogische Story extrem klicheehaft inszeniert.

  • Replicant –

    Unglaubwürdige Story trifft schlechte Regie und miese Schauspiler.

2000:

  • Hamlet +++++ (+++++)
  • Erin Brockovich +++++ (+++++)
  • Ghost Dog +++++
  • Keine halben Sachen (Originaltitel: The Whole Nine Yards) +++ (++++) [Matthew Perry +++++, Bruce Willis ++++]

    Schwarze Krimi-Kömödie mit toller Story, die radikal mit allen etablierten Mustern bricht und schlau mit Vorurteilen spielt. Bruce willies beweist, dass er (trotz Ähnlichkeiten zu John McClain) tatsächlich mehr als eine Rolle absolut überzeugend spielen kann. Matthew Perry ist großartig.

  • The Art of War – Kennst du deine Feinde? +++ (+++)

    Verschwörungs-Thriller rund um die UNO, der sehr spannend gestrickt ist, aber dennoch weitgehend den bekannten Thriller-Mustern folgt.

  • Nueve reinas (Neun Königinnen) +++ (++)
  • Space Cowboys ++ (++++)
  • Ein ganz gewöhnlicher Dieb (DVD-Titel: König der Diebe, Original:  Ordinary Decent Criminal) +++ (++)
  • X-Man ++ (+++)

    One of the better cartoon adaptations, focusing less on fighting scenes and discussing discrimination and persecution of groups of people solely based on the fact, that they are different. Also very well describes the struggle of individuals with the fact that they have become outcasts. Well developed characters, but averge story.

  • Red Planet + (+)

    Sehr holzschnitt-artig gestrickte SF „Wir erobern den Mars“ -Geschichte mit vielen logischen Fehlern und sehr simplen Charakteren. Aber spannend und nicht ganz schlecht inszeniert.

  • Gone in 60 Seconds + (++)
  • Alibi – The Murder of Roger Ackroyd + (+)

    Klassischer Poirot-whodunit mit interssanten Charakteren, aber sehr langsam. Gut zum Mitraten (auch wenn die Auflösung leider von der ZuschauerIn nicht logisch herleitbar ist), aber nicht wirklich fesselnd.

  • Submerged (Abgetaucht – Flug 747 in Todesangst) – – (-)

1999:

  • American Beauty +++++ (+++++)
  • eXistenZ +++++ (+++++) !!!
  • Ghost Dog – Der Weg des Samurai +++++
  • Fight Club +++++ (+++++) !!!
  • The 13th Floor +++++ (++++)

    If you fuck with virtual reality, virtual reality might fuck with you. Intense (near future) science fiction with surprises. Faszinating & great actors/actresses.

  • Being John Malkovich +++++ (+++) [John Malkovich +++++ , John Cusack ++++, Idee ++++++]
  • Matrix +++++ ( +++)
  • 10 Dinge, die ich an Dir hasse +++++ (+++)
  • Three Kings ++++ (++++)
  • Das Auge – Eye of the Beholder ++++ (++++)
  • Reine Nevensache ++++ (+++)

    Die beste Mafia-Komödie, die ich je gesehen habe.

  • The Sixth Sense ++++ (+++)

    Gute Geschichte. Gruselig, aber nur ein bischen. Stark inzezeniert.

  • Picknic im Schneee ++++
  • Die Thomas Crown Affäre +++ (++++)
  • Die neun Pforten  +++ (++)
  • Jackie Chan – Under Control ++ (+++)

    Mit Kampfszenen aufgepeppte schräge Liebeskomödie.  Unterhaltsam. Leicht.

  • Sleepy Hollow ++ (++++)
  • A Midsummer Night’s Dream + (++++) [Kevin Kline ++++, Michelle Pfeiffer —, Stanley Tucci +++, Calista Flockhart +++ ]
  • Wild Wild West +

    Verspielt die gute Idee mit banaler Handlung, mangelhaftem Witz und schwachen Dialogen.

  • Silencer – Lautlose Killer –

    Eine Story, von der Idee nicht mal schlecht, aber schlechter hätte man sie vermutlich – selbst wenn man gewollt hätte, nicht umsetzen können. Können auch die Schauspieler nicht retten.

  • Verliebt in eine Elfe – – – (- – -)

    Primitiver Kitsch. Un-er-träglich.

1998:

  • Auf der Jagd +++++ (+++++)
  • The Big Lebowski +++++ (+++++)
  • Lola rennt ++++ (++++)
  • Das Mercury Puzzle ++++ (++)
  • Staatsfeind Nr.1  ++++

    Extrem gut gemachter, spannender, aber etwas glatter Überwachungsthriller.

  • Out of Sight +++ (++++)
  • Dance with Me + (+)
  • Der Unbestechliche – Ein Cop rechnet ab 0
  • Blade 0
  • Con Train 0 (= Steel Train)
  • Thursday – Ein mörderischer Tag 0 (–)
  • Der Ritter der Apocalypse –
  • Zeitsprung in die Tafelrunde  – – –

1997:

  • Good Will Hunting+++++ (+++++)
  • The Game +++++ (+++++)
  • Das fünfte Element +++++ (++++)
  • Perdita Durango +++++ (+++) !!!
  • Fräulein Smillas Gespür für Schnee +++++
  • GATTACA ++++
  • Besser geht’s nicht +++ (+++) [ Jack Nicholson und Helen Hunt +++++ ]

    Hervorragend gespieltes, wenn auch die Problematik stark simplifizierendes Liebesdrama. Trotzdem (oder gerade deshalb) ein intensives Vergnügen.

  • Nix zu verlieren +++
  • Con Air +++ (+++)

    Cooler, aber letztlich und vor allem zum (Action-)Ende hin leider zu konventioneller Thriller. Mach Spass, aber nutzt das Potential nicht.

  • Grosse Point Blank +++ (-)

    Großartige Idee eine Midlife Crisis-Hitman-Komödie, die nach grandiosem Anfang leider einem reichlich absehbarem und banelam Happy End geopfert wird.

  • Der Schakal ++ (++) [Bruce Willis +++]

    John McCain, äh Bruce Willis kann auch böse gut. Gut gemacht, aber irgendwie fehlt der besonder Kick, den das Original aus dem Jahr 1973 hat. Die ersten zwei Drittel sind guter Spannungsaufbau, danach wirds Standard-Kost.

  • Dobermann ++ (-) !!!!

    Ziemlich dämliche, brutale und auch sonst unsympatische Gangster ziehen ihr Ding durch. Doch noch viel dümmere, noch brutalere und erheblich unsympatischere Bullen sorgen dafür, dass man am Ende tatsächlich lieber die Gangster davon kommen sieht, als die Staatsmacht gewinnen. Gute Studie, wie die Polizei jeden Kredit verspielen kann. Sehr französisch.

  • Cube + (++) {Acting: ++++, Dialoge – – – – }!!!!

    Sechs gegensätzliche Menschen, die einander nicht kennen, erwachen in einem aus Würfeln gebildeten Gebäude, die zum Teil tödliche Fallen beinhalten. Um lebendig hinauszukommen, müssten sie zusammenarbeiten. Interesssantes Setting, gut inszeniert und gespielt, wird aber durch unterirdische Dialoge unerträglich gemacht.

  • Spawn – – –

1996:

  • From Dusk till Dawn +++++ (++++) !!!!!!!!
  • Tödliche Weihnachten (Originaltitel: The Long Kiss Goodnight) +++++
  • Mars Attacks! +++ (+++++) !!
  • Außer Kontrolle ++ (++++)  [Rachel Weisz ++++]
  • Eraser ++ (+)

    Unterhaltsamer, aber recht simpler Actionfilm mit viel Humor und Selbstironie. Ansprüche an Realismus sollte man im Vorspann ablegen.

  • High School High + (+)

1995:

  • Dead Man +++++ [Johnny Depp: +++++, Regie Jim Jarmusch: +++++, Musik Neil Young: +++++]
  • Funny Bones +++++ (+++++) [Lee Evans +++++, Oliver Platt ++++]
  • Sieben +++++ (+++++) !!!!!
  • Strange Days +++++ (++++) !!!
  • Assassins – Die Killer ++++ (+++)
  • Desperado ++++ (+++)
  • James Bond: Golden Eye +++ (++++)
  • Mathilda +++ (++)
  • Das Netz ++ (+++)
  • Four Rooms 0 (-)

1994:

  • Leon der Profi +++++ (+++++) [Regie: +++++, Jean Reno +++++, Natalie Portman ++++,  Gary Oldman ++++++]
  • Die üblichen Verdächtigen +++++ (+++) [Kevin Spacey +++++]
  • Interview mit einem Vampire  +++ (++++) [Brad Pitt: ++++; Kirsten Dunst: ++++] !!!
  • Muriels Hochzeit +++ (+++)
  • Forest Gump +++ (++)
  • Die Maske ++ (+++)
  • Agatha Christie: Hercule Poirots Weihnachten (Org.: Hercule Poirot’s Christmas) + (++)

    Gemächlich-beschauliches Whodunit in einer erfreulich dysfunktionalen Familie. Erfreulich ist der ironische Blick auf die Weihnachtstraditionen.

1993:

  • Viel Lärm um nichts (Much ado about nothing) +++++ (++++)
  • Groundhog Day  +++++

    Timeless and innovative comedy story with great acting.

  • Sneakers +++ (++++)
  • Mrs. Doubtfire ++ (+++)
  • Sommer der Ausgeflippten (Originaltitel: Dazed and Confused) ++
  • Cliffhanger – Nur die Starken überleben+ (++)
  • Demolition Man + (+)
  • Barett – Das Gesetz der Rache +

1992:

  • Unforgiven +++++ (+++++)
  • Sneakers – Die Lautlosen ++++ (+++++)

    Harmloser, aber sehr guter Hacker-Thriller mit (heutiger) Starbesetzung. Guter Humor und fast alle heute kursierenden Verschwörungstheorien werden bereits zitiert. Gute Story und überraschend nah an die Realität heran reichende Darstellung der Hacker-Methoden. Top-Filmhandwerk.

  • Reservoir Dogs ++++ (++) !!!
  • Der Tod steht ihr gut ++++ (+++++)

    Drama-Komödie, das den Jugend- und Schönheitswahn systematisch, humorvoll, elegant und erbarmungslos auseinander nimmt. Mit einem brillianten Bruce Willis in der (Haupt-)Nebenrolle. Und  Goldie Hawn, Meryl Streep und Isabella Rossellini spielen keinen Deut schlechter.

  • Basic Instinct +++ (++++)

    Psycho-Thriller, der für seine Sex-Szenen überbewertet, für die Story unterbewertet wurde. Großartige schauspielerische Leistung, trotz teilweise etwas klischehafter Szenen.

  • Police Story 3 ++ (+++)
  • Sherlock Holmes und der Stern von Afrika + (+)

    Very long (3h) and slow movie were Christopher Lee playes convincingly an aging but much to nice and not very sharp Holmes. Still entertaining in its own way.

1991:

  • The Silence of the Lambs ++++ (++++)
  • Robin Hood – König der Diebe +++ (++++)
  • Der Eisbärkönig +

1990:

  • Wild at Heart +++++ !!!
  • Edward mit den Scherenhänden +++ (++++) [Johnny Depp +++++ ]
  • Zurück in die Zukunft III ++ (++)
  • Predator 2 +

1989:

  • The Enemy of the State +++++ (+++++)
  • Die Jugger – Kampf der Besten ++++
  • Lock Up – Überleben ist alles ++
  • Lethal Weapon 2 – Brennpunkt L.A. ++
  • Red Scorpion ++

1988:

  • Tequila Sunrise +++ (+++)
  • Stirb Langsam +++ (++)
  • Der Prinz aus Zamunda ++ (+)

    Nette. leichte Liebes-Verwirrungs-Komödie ohne Tiefe und Überraschungen.

 

1987:

  • Full Metal Jacket +++++ (++++)
  • No way out – Es gibt kein zurück ++++

1986:

  • Hombre mirando al sudeste +++++
  • Blue Velvet +++++ (+++++) !!
  • Platoon +++ !!!
  • City Hai (Raw Deal) ++
  • Crocodile Dundee – Ein Krokodil zum Küssen + (+)

1985:

  • The Breakfast Club +++++ (++++)
  • Subway +++++  [ Regie +++++  Isabelle Adjani++++++  Christopher Lambert +++++]
  • Im Jahr des Drachen ++++ (++++)
  • Tampopo ++++ (++)
  • Red Sonja –  [Dialoge: – – -]

    Barbarischer Barbarenfilm, den selbst der Terminator nicht mehr retten kann. Richtig schön-schlechte 80-Jahre Effekte a la Flash Gordon. Aber deshalb muss man sich das nicht antun.

1984:

  • Terminator ++ (+)
  • Police Academie + (+++)
  • Dune (aka: Der Wüstenplanet) ++++ [Regie: +++++]

1983:

  • Under Fire +++++
  • Die Glücksritter ++++ (+++++)
  • WarGames – Kriegsspiele ++++ (+++)

    Hacker-Story aus der Vor-Zeit des Internets – coole IT Oldtimer (z.B. Accoustic-Coppler!) –  mit einer durchaus spannenden und vor allem durchdachten und hintergründigen Story, die weiter aktuell ist. Viel Humor.

  • Atemlos +++
  • Fanny Hill ++ (++) !!

    Der britischer Spielfilm ist eine von mehreren Verfilmungen des gleichnamigen erotischen Romans von 1749. Von Kino.de als Literaturverfilmung/Drama kategorisiert, ist das aber in Wirklichkeit lediglich eine Tarnung für umfangreiche (unterhaltsam-witzige) soft-erotische Ausschweifungen ohne ernstzunehmende literarische oder historische Basis.

  • James Bond 007 – Octopussy +

1982:

  • The Wall  +++++ (+++++)
  • Der Zauberberg +++++ !!!

1981:

  • Die Klapperschlange ++++ (++++)

1980:

  • Blues Brothers +++++ (+++++)
  • Meister aller Klassen (engl. The Young Master) +

1979:

  • Das Leben des Brian +++++ (+++++)
  • Flucht von Alcatraz +++ (++++)

    Spannender Gefängnis-Thriller ohne Schnörkel. Überzeugende Darsteller.

  • Die Brut des Bösen  – –

    Deutsche Kopie der Karate- und Kung Fu-Filme – nur in jedem Aspekt primitiver.

 

1978:

  • Animal House +++++ (+++)

    Rasante und mega-trashige College Komödie, die vor allem von den einmaligen (SNL-)Charakteren und der an abgedrehten Absurdität der Story lebt. Und der (Live-)Musik. Alles andere ist eigentlich unwichtig. Riesen Spass. Kult.

  • Die durch die Hölle gehen (Originaltitel: The Deer Hunter) +++++ (+++) !!! [ Robert De Niro +++++  Christopher Walken ++++++]

    Intensiver Film über die Schrecken des (Vietman-)Krieges und ein frühes und intensives Dokument der PTS. Brilliante Schauspieler, gute Geschichte, intensive Szenen – jenseits des Krieges.

  • Bruce Lee – Mein letzter Kampf (Originaltitel: Game of Death) — (-)

    Schwache, simple und über Strecken unlogische Handlung sowie wirklich unwirkliche Kapmpszenen, die (wie der Titel) dadurch zu erklären sind, das der Film erst nach Lees Tod aus 1973 gedrehten Szenen zusammen montiert worden ist. Manchmal ist nicht wirklich klar, ob eine Szene witzig-selbstironisch gemeint ist, oder einfach nur schlecht ist. Trotzdem irgenwie unterhaltsam, wenn man nix erwartet. Und ein Zeitdokument der frühen Martial Arts Aera.

  • Star Crash – Sterne im Duell – –

    Von Star Wars „inspirierter“ Disko-Kunst-Trash ohne jede Logik, aber mit einem primitivem Russ-Meyers-Charm und Trash-Dialogen, die schon wieder genial sind. Wird gegen Ende leider fast unerträglich langweilig, weil das Selbstironie-Budget verbraucht war. Aber schön, dass sie eine Feuerwehr-Stange eingebaut haben.

1977:

  • Der gelbe Gorilla + (- -) [so schlecht, dass er schon wieder gut ist]
  • Die Schule des Shaolin 0

1976:

  • All the President’s Men +++ (++)
  • Der letzte Scharfschütze (Org.: The Shootist) ++

    Nach einem etwas zu langsamen Anfang steuert der Film in einer einfachen, aber schönen Story auf eine sehr ungewöhnlichen Showdown zu. Guter Charaktere. Mutiger Film, der voreilig als Spätwestern kategorisiert wurde und dennoch den späteren radikaleren Bruch mit der Italo-Western Tradition schon vorweg nimmt.

1975:

  • Monthy Phytons The Holy Grail  +++++ (+++++)
  • Three Days of the Condor  (Die drei  Tage des Condor) ++++ [Robert Redfort +++++, Max von Sydow +++++]
  • Im Auftrag des Drachen +++

1973:

  • Montana Sacra +++++ !!!

    Surrealistisches Meisterwerk, bei dem sich Monty Python zu Recht schamlos bedient hat. Und Tarantio hat das Ding vermutlich auch gesehen. Absolutes Muss für echte Cineasten.

  • The Sting ++++ (+++++)

1972: 

  • Silent Running – Lautlos im Weltraum ++++

    Weltraum-Kammerspiel. Sehr strange, aber irgendwie fesselnd, fand ich.

  • The Sleuth +++ (++)

    Tolle Story, eindringlich, aber etwas altbacken gespielt.

  • Die Todeskralle schlägt wieder zu 0 (0)

    Ehr flache und unlogische Story, die lediglich einen gewissen Charm dadurch entwickelt, das Kung Fu („chinesisches Boxen“) noch nicht bekannt war und erklärt werden muss sowie die nett inszenierte Annäherung Bruce lees an die italienische Kultur.

1971:

  • Die Todesfaust des Cheng Li + (+)

    Unterhaltsame, aber für heutige Verhältnisse sehr simple, Kung Fu Geschichte, die jedoch die heutige Überchoreographierung von Kampfszenen aus lässt. So gesehen ziemlich realistisch.

1970:

  • Catweazle +++++ (+++++)

 1971:

  • Macbeth ++++ (+++)  !!!

1969:

  • Easy Rider +++++ (+++++) !!!

1968:

  • Once upon a Time in the West +++++ (+++++)
  • Der Todeskuss des Dr. Fu Man Chu + (-)

1967:

  • Tanz der Vampire +++++ (++++)
  • Action Man – Bankraub fast perfekt +++

1966:

  • The Good, the Bad and the Ugly +++++

1965:

  • Cat Ballou – Hängen sollst du in Wyoming +++ (+++)

1964:

  • Dr. Strangelove or: How I Learned to Stop Worrying and Love the Bomb +++++
  • Für eine Handvoll Dollar (Originaltitel: Per un pugno di dollari) ++++ [Clint Eastwood +++++]
  • Mörder ahoi! +++ (++++) [Margaret Rutherford ++++]
  • Murder Most Foul +++ (++++) [Margaret Rutherford ++++]
  • Der Hexer 0 (+) [Klaus Kinski +++]

    Wird dem Edgar-Wallace Buch weder in der Story noch an Spannung gerecht. Sehr absehbare Handlung, überwiegend belanglose, wenig überzeugende Schauspielerei.

1963: 

  • Murder at the Gallop +++ (++++) [Margaret Rutherford ++++, Robert Morley ++++]

 

1962: 

  • The Sorcerer’s Apprentice ++ (+++) (Short, als Teil von: Alfred Hitchcock Presents)
  • Das Rätsel der roten Orchidee + (+)

    Belanglose, aber ganz unterhaltsame Verfilmung, wird dem Edgar-Wallace Buch aber nicht gerecht.

 

1961: 

  • Murder She Said – 16 Uhr 50 ab Paddington ++++ (++++)  [Margaret Rutherford +++++]

 

1960:

  • Spartacus ++ (++)

 

1959:

  • Die Brücke +++++ (+++++)

 

1957: 

  • I Killed the Count ++ (++) (Short, als Teil von:  Alfred Hitchcock Presents)

 

1956: 

  • Whodunit +++ (++) (Short, als Teil von:  Alfred Hitchcock Presents)

 

1954:

  • Bei Anruf Mord +++++ (+++++)

    Mit minimalen Mittel inszenierter, aber hochspannender Hitchcock. Große Kunst!

1951:

  • Doppeltes Dynamit ++ (+++)

 

1949:

  • Adam’s Rib (dt: Ehekrieg) ++++ (+++++)

 1940:

  • The Philadelphia Story +++++ (+++++)